Welcome to MEIKO.
Please select a country and click "confirm".
The clean solution

STIRLINGS MODERNE SCHOTTISCHE GESAMTSCHULE

Zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen mussten Dampf und Hitze aus dem Spülbereich verbannt werden.

Die Wallace High School befindet sich im Herzen von Stirling und ist eine moderne schottische Gesamtschule mit etwa 950 Schülern, dazu kommen Lehrer und Verwaltungspersonal.

Die Wallace High ist die erste schottische Sportschule, hier wird der Entwicklung und Förderung talentierter Schüler in den Bereichen Fußball, Rugby, Schwimmen, Tanz und Basketball eine große Bedeutung beigemessen.

Die betagte Spülmaschine (eines anderen Herstellers) hatte, wie die Leiterin Facility Management von Stirling Council, Helene Roebuck, erläutert, 2018 ihren Dienst quittiert.

„Wir brauchten eine neue Spülmaschine und mussten einige der Probleme lösen, die mit der alten Maschine aufgetreten waren ... vor allem die hohen Temperaturen, die im Spülbereich entstanden waren“, erläutert sie.

Die Küchenchefin an der Wallace High School, Zoe Brown, entschied sich in Absprache mit dem Stirling Council und FES FM für die Korbtransportspülmaschine UPster K-M250 von MEIKO. FES FM ist ein Dienstleister für Facility Management für die Sekundarschulen in Stirling und kümmert sich entsprechend ihrer Gewährleistung um die Wartung der Spülmaschinen.

Für das Küchenpersonal hat sich die neue Maschine durch schnellere Spülzeiten mit besseren Ergebnissen bereits ausgezahlt. Auch das Problem der hohen Temperaturen im Spülbereich wurde sofort gelöst: Von 40 °C, die früher in Spitzenzeiten erreicht wurden, sank die Temperatur auf angenehmere 22 °C.

In einem Projekt, das während der Sommerferien im August 2018 unter der Leitung der schottischen Vertriebspartner von MEIKO, James Scott & Sons, durchgeführt wurde, wurden im Spülbereich, in dem die MEIKO K-M250 aufgestellt ist, Boden, Wände und Decken erneuert.

Dank der integrierten Wärmerückgewinnung sorgt die Korbtransportspülmaschine K-M250 von MEIKO selbst für gute Umgebungsbedingungen. In der Rückgewinnung werden Heißluft und Dampf aus dem Inneren und der Umgebung der Spülmaschine zum Vorwärmen des einlaufenden Kaltwassers genutzt. Damit wird auch die Lüftungsanlage im Spülbereich entlastet, sodass die Spülmaschinen auch in Bereichen wie Ecken und engen Räumen mit geringer Deckenhöhe aufgestellt werden können, die vorher als ungeeignet angesehen wurden.

Küchenchefin Zoe Brown versorgt mit ihrer Mannschaft während der 40-minütigen Mittagspause mehr als 600 Gedecke.

Als die neue Korbtransportspülmaschine eingesetzt wurde, fiel ihr sofort der höhere Durchsatz auf. „Sie ist viel schneller, statt wie früher 80 Minuten dauert ein Spülgang jetzt nur noch eine Stunde.“

Die Korbtransportspülmaschine reinigt Geschirr, Besteck und Tabletts der Schüler und dazu Töpfe, Pfannen und sonstige Küchenutensilien.

Zoe Brown hat auch bemerkt, dass die Spülmaschine dankt ihres Selbstreinigungsprogramms und des blauen Bedienkonzeptes leichter zu reinigen ist. Sie ist auch bedienerfreundlicher, das Display ist selbsterklärend und verbraucht nur noch die halbe Menge an Reiniger.

Aber die größte Verbesserung, die Zoe und ihren Mitarbeitern aufgefallen ist, neben den verringerten Temperaturen im Spülbereich: „Ist die bessere Trocknung. Geschirr, Besteck und Tabletts trocknen jetzt, wenn sie die Maschine verlassen, sodass die Abläufe deutlich schneller vonstatten gehen.“